Ein überdachtes Open-Air Konzert

Für die Mehrheit der Menschheit, die dem Konzert in Augsburg am zurückliegenden Samstag nicht beiwohnen konnte, hier ein Einblick in die Setliste:

Programm HENKE 16.06.12 Augsburg – Ofenhaus

1. Herz Remix
2. Epilog
3. Weil ich es kann
4. Nichts bleibt wie es war
5. Himmelgrau
6. Wer mich liebt
7. Wenn Liebe weh tut
8. Kopfstimme
9. Vergessen
10. Helden
11. Rote Irrlichter
12. Grauer Strand
13. Zeitmemory
14. Die Brüder schweigen
15. Manisch Aggressiv
16. Valiumregenbogen
17. Fernweh ist

Zugaben:
18. Es ist Nacht
19. Ein Jahr als Tag

Es war eigenartig auf einer Indoor-Bühne zu stehen und doch das Gefühl zu haben, ein Open Air Konzert zu geben. Vielleicht lag es an der frühen Spielzeit, Coma Divine starteten Punkt 18:30 und HENKE beendeten ihr Konzert um ca. 21:20. Vielleicht lag es auch am Spielort, der fast so hoch wie lang war und akustisch einer Kathedrahle glich, denn beim Betreten des Veranstaltungsort glaubten wir noch den Schlussakkord der letzten Band des Vorabends zu hören. Allerdings ist ein 12 h Nachhall eher selten aber 4 bis 6 Sekunden sind auch sehr lang…
Fazit des Konzertes: Das Essen war sehr gut und Augsburg wird wohl die nächsten Jahre nicht mehr als Spielort für ein HENKE Konzert in Frage kommen.

Wir bedanken uns bei den Gästen die da waren und wir hatten auf der Bühne als Band einen schönen Abend, aber Fakt ist auch, dass manche Konzerte wenig Sinn machen und wir sind der Meinung, dass weitere Konzerte im Süden von Deutschland vorerst nicht mehr von Nöten sind. Wir waren willig…

Leider ist es der Firma mit dem Magenta-T immer noch nicht gelungen Herrn Henke wieder online zu schalten, aus diesem Grund fährt er derzeit mit dem Auto auf erhöhte Parkplätze in Wohnortnähe, da sein Reiseinternetstick leider nicht am Wohnort funktioniert. Trotz Lichtschutzfaktor 50 hat er etwas Farbe im Gesicht bekommen und ist darüber so gar nicht amüsiert. Aber Herr Henke ist bekanntlich der Auffassung, das Leiden kreativ macht und so tippt er jetzt irgendwo auf einem Parkplatz in Bayreuth diese Zeilen und koordiniert nebenbei mit Tobias die Versteigerung… Bis 20 Uhr dauert das Zwangsexil auf dem Parkplatz, aber zumindest spenden Bäume Schatten…
6 Telefonate mit der Magenta-T Firma ergaben 6 unterschiedliche Gründe wieso das DSL immer noch nicht freigeschaltet werden konnte. Letzte Aussage, es müsse eine neue Leitung gelegt werden… fragt sich nur wie das DSL vor einer Woche geschaltet werden konnte.
Also liebe Kinder, falls ihr irgendwann keine Ausrede habt, wieso etwas nicht klappt einfach bei der Hotline der Magenta-T Firma anrufen und Rat einholen. Ihr bekommt zwar kein DSL aber ganz viele Ausreden =)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.