Ungewöhnliche Konzertvorbereitungen

Für die nächsten zwei HENKE Konzerte gestalten sich die Vorbereitungen recht ungewöhnlich. Welcher „Sänger“ einer Band bezieht ansonsten Sonntags 30 Kissen, sortiert sie namentlich und macht sie in schicken blauen Müllsäcken reisefertig? Viel Arbeit macht auch die restliche Bühnendekoration dieses Abends, wie diese aussehen wird, erfahrt ihr am 20. und 21.07. bei unseren Konzerten in Bayreuth und Köln. Ein paar Tage später wird durch die Faszination „Bilder im Internet“ auch jeder, der den Konzerten nicht persönlich beiwohnen konnte, wissen, wieso Herr Henke acht Abende mit Basteln verbracht hat und er hat keine Papierflieger gebastelt… Es ging da mehr um Licht und Stimmungen und um Effekte…

Es ist immer wieder spannend, wenn nach Monaten der Vorbereitung die letzten 2 Wochen vor einer Aufführung anbrechen. Kommendes Wochenende kommt Frau Reinhardt zu den Bandproben dazu, um den HENKE Klangkörper mit ihrem Geigenspiel zu bereichern. Zwei Tage vor dem Glashauskonzert kommt dann Lisa Morgenstern nach Bayreuth, um die Tanzchoreografie mit dem Live-Spiel abzugleichen und am Tag vor dem Konzert versammelt sich die komplette Band nebst Gästen zur gemeinsamen Generalprobe. Sonja Kraushofer, die Techniker und Merchandiser stoßen dann am Konzerttag zu uns, wenn ab 12 Uhr im Glashaus die Bühne für den Abend vorbereitet wird und noch einmal einzelne Stücke geprobt werden, u.a. jene, die auf dem Konzert auf dem Amphi Festival durch die Tänzerin Lisa Morgenstern durch Tanz bereichert werden. In Bayreuth dürfen die Gäste dafür ihrer Kunst am Klavier lauschen und natürlich auch ihrer Stimme. Getanzt kann in Bayreuth nicht werden, dazu reicht der Platz nicht aus…

Am Ende wird die HENKE Crew für diese beiden Konzerte 16 Personen groß sein und nach dem Konzert in Bayreuth geht es um 2 Uhr nachts direkt weiter zum Amphi Festival, wo bereits ab 10:30 ein Teil der eigene Technik aufgebaut werden muss, denn es steht nur ein Zeitfenster von 90 Minuten zur Verfügung , um mitgeführte Ton- und Lichttechnik vorher aufzubauen. Direkt vor dem HENKE Auftritt wird dann in 30 Minuten die Bühne mit den Instrumenten und dem Bühnenbild versehen, dann heißt es: Bühne frei für >>HENKE spielt „Goethes Erben“<< und das für das vorerst letzte Mal, denn im Herbst konzentriert sich das Bühnenprogramm wieder auf HENKE Titel und Ausblicke auf das „Maskenball der Nackten“ Album werden dort im Mittelpunkt stehen.

Inzwischen gibt es für 2013 einen weiteren bestätigten Konzerttermin: HENKE werden am 23.03.13 auf dem Festival Kontrastmittel 13 im „Cult“ in Nürnberg als Headliner auftreten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.