12.08.12 Anreisetag

Nach 7 bzw. 8 Stunden Autofahrt sind wir wohlbehalten in Ostfriesland angekommen.
Da Tom und Tobi bereits eine Stunde vor dem Rest der Band ankamen, nahmen sie die Gelegenheit war gleich die nahe Nordsee zu begutachten. Tobi musste aber voller Enttäuschung feststellen, dass die Nordsee gerade nicht verfügbar war, es war Ebbe. Inzwischen waren Bernd, Oswald, Benni und Stefan ebenfalls auf dem Recordinganwesen angekommen und gemeinsam mit der Hausherrin begutachtete man, wo man welche Instrumente aufnehmen könne, wo die Aufnahmeregie installiert und das Midistudio aufgebaut werden kann.
Drei PKW´s mussten entladen werden und das Material von drei vorausgeschickten Europaletten wurde ebenfalls auf die Räumlichkeiten verteilt und aufgebaut. HENKE nehmen ihr Album in Ställen, Scheunen und anderen Räumlichkeiten eines großen alten Bauernhofes auf. Wir versuchen dabei, die Instrumente für die neuen Stücke so aufzunehmen, dass sie klanglich das wiedergeben, was wir uns vorstellen, denn jeder Raum hier klingt anders, jede Ecke, jede Wand hat einen anderen akustischen Atem.
Wir haben das mobile Tritone-Studio von Bernd eingepackt und hier wieder aufgebaut und jetzt freuen wir uns auf zwei Wochen kreative Arbeit. Solange war die Band noch nie gemeinsam an einem Ort um kreativ zu sein und jeder freut sich auf dieses Abenteuer. „Maskenball der Nackten“ soll hier entstehen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.