Anschlag der Möwen und Quallen

Die erste Aufnahmewoche liegt hinter uns. Einzig „Medea“ ist noch nicht aufgenommen. Dieses Stück werden wir Anfang der kommenden Woche wie „Ein Jahr als Tag“ und „Rote Irrlichter“ gemeinsam in der Nacht in der Scheune aufnehmen. Bei allen anderen Stücken sind Schlagzeug und Bass fertig aufgenommen. Keyboardarrangements sind für alle Stücke zu 90% fertig, jetzt geht es nur noch um Feinheiten, die teilweise erst beim Mixdown verändert werden. Seit drei Tagen gehört die Scheune den Gitarrenamps und ca. 1/3 der Stücke sind, was die Gitarrenaufnahmen angeht, geschafft.

Am heutigen Sonntag haben sich Tom, Benni und Oswald einen 3-stündigen Ausflug an die Nordsee gegönnt. Lichtschutzsfaktor 20 bei Tom und Benni, Lichtschutzfaktor 50 bei Oswald.
Es war sehr warm und sandig und dennoch schön, abgesehen davon, dass Benni von einer Möwe mit Fäkalien am Arm bombadiert wurde und Oswald von der einzigen Qualle schmerzhaft berührt, die an diesem Tag den Strand heimsuchte.

Die zurückgebliebenen Stefan und Bernd nahmen den ganzen Tag Gitarren im Scheunenstudio auf, während Tobi stundenlang Keyboardspuren auf ihre Richtigkeit prüfte und weitere Keyboardsounds editierte.

Weitere Besonderheit des Tages: Tom wagte am Sonntag Morgen alleine einen Joggingausflug und „verjoggte“ sich in den Weiten von Ostfriesland. Um zurückzukehren robbte er unter Stacheldrahtzäunen und vermeintlichen Starkstrom-Weidezäunen hindurch, um nach 1 h und 30 Minuten realer Jogzeit wohlbehalten zur Band zurückzukehren.

Heute wurde außerdem mit „Valiumregenbogen“ das 7. Stück in seiner Rübeland-Demoversion versteigert. Wir gratulieren dem Höchstbietenden! Leider können wir derzeit noch nicht sagen, wann die nächste Versteigerung stattfinden wird, da wir nicht wissen welche weiteren Stücke auf dem Album veröffentlicht werden und welche nicht. Alle Titel, die bisher versteigert wurden haben einen festen Platz auf dem Album.

Derzeit liegt eine drückende Schwüle in der Luft über Ostfriesland, die Ruhe vor dem großen Sturm. Hoffen wir, dass unser Equipment trocken bleibt, falls es zu einem Gewitter kommen sollte.

Schlusswort zum Sonntag: seit heute gibt es einen russischen Fanclub: http://vk.com/henkeband

Das war es für heute aus Ostfriesland.

Grüße von
Tobi, Benni, Stefan, Tom, Oswald und Bernd

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.